Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Produkte > Verschleißschutz > Verschleißteile > Sputter-Targets für die Beschichtung

Sputter-Targets aus WC zur Beschichtung von leistungsfähigeren Werkzeugen und Komponenten

Warum Wolframcarbid?

Beim „Sputtern“ (= Kathodenzerstäubung), einem physikalischen, vakuumbasierten Beschichtungsverfahren,  kommen Sputter-Targets zum Einsatz. Sputter-Targets aus Wolframkarbid werden meist zur Herstellung von DLC-Beschichtungen („diamond-like carbon“ – diamantähnlicher Kohlenstoff) verwendet.

Warum CERATIZIT?

Aufgrund der eigenen Pulverherstellung und unseres umfassenden Know-hows in den Fertigungsprozessen garantieren wir eine sehr reine Mikrostruktur ohne Verunreinigungen oder Poren. Außerdem zeichnen sich unsere Sputter-Targets durch eine homogene Mikrostruktur aus – was wiederum ausschlaggebend für ein gleichmäßiges Beschichtungsergebnis ist. Je nach Anforderungen bieten wir eine Vielzahl an Hartmetallsorten mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Ausführung:

- Allseits geschliffen

Eigenschaften:

- Homogene Struktur

- Hohe Produktreinheit; keine Fremdmaterialien oder Poren für einen gleichmäßigen Abtrag ohne Verunreinigungen

Branchen/Anwendungen:

- Automobilindustrie/Rennsport

- Werkzeugindustrie

- Optische Industrie

- Herstellung tribologischer Schichten

- Elektronikindustrie

Um eine hochwertige Beschichtung zu erhalten, sind die Zusammensetzung, eine homogene Struktur sowie hohe Dichte und Reinheit des Targets ausschlaggebend. Selbstverständlich erfüllen alle unsere Produkte diese Kriterien und sichern so einen gleichmäßigen Abtrag.

Abhängig von den Kundenanforderungen bieten wir Co- oder Ni-Bindersorten oder binderfreie Sorten:

- Binderfreie Sorte (CTF00Q mit Rest-Co-Gehalt <0,3 %)

- Co-Binder-Sorte (CTF11E mit 5,6 % Co)

- Ni-Binder-Sorte (CTS21RE mit 6,0 % Ni/Cr)

WEAR PARTS
GESAMTKATALOG
Nr. 272

Produktfamilie Produkte filtern

0 von 0 Produkten

News & Presse: