Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Unternehmen > News & Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNGEN

20.09.2017

Eine neue Dimension im Hochvorschubfräsen

  • Wenn es mal etwas mehr sein darf: Mit dem neuen MaxiMill HFC 19 von Cutting Solutions by CERATIZIT sind Zustelltiefen bis zu 3,3 mm möglich. Damit wird der Begriff „Schruppen“ neu definiert.

MaxiMill HFC 19 von Cutting Solutions by CERATIZIT

CERATIZIT S.A., Mamer, Luxemburg (Hauptsitz), 20. September 2017

Cutting Solutions by CERATIZIT hat das bestehende System MaxiMill HFC um die Wendeplattengröße 19 erweitert. Mit dem neuen HFC-19-System sind nun bis zu 83 % höhere Schnitttiefen und 150 % höhere Vorschübe möglich.

Das neue Hochvorschubfrässystem HFC 19 von Cutting Solutions by CERATIZIT lässt Späne gewaltig fliegen und ist die erste Wahl, wenn es um höchste Zeitspanvolumen und ultimative Prozesssicherheit geht. Mit einer möglichen Zustellung von ap 3,3mm und maximal hohen Vorschüben pro Zahn werden überragende Abtragsraten erreicht, von denen Spänejunkies nur träumen können. Der Grundkörper des Systems verfügt über optimierte Spanräume, die ein optimales Ausbringen der Späne gewährleisten. Die Anwendung läuft dadurch besonders stabil und sicher. Darüber hinaus werden die Zerspanungskräfte vorwiegend in axiale Richtung gelenkt. So entstehen selbst bei langen Werkzeugauskragungen kaum Vibrationen und die Spindel wird geschont. Die Ungleichteilung sorgt außerdem für perfekte Laufruhe.

Die neuen Wendeplatten XOLX 19 mit BLACKSTAR™- und SILVERSTAR™- Beschichtung verfügen über vier verwendbare Schneidkanten, eine patentierte, rechteckige Geometrie und einen großen Radius. Im Verbund mit dem vernickelten Werkzeugträger überzeugen sie durch ihre hohe Steifigkeit, einen weichen Schnitt und die möglichen Schnitttiefen von bis zu 3,3 mm.

Schruppen neu definiert
Die enorme Performance des Hochschubfrässystems MaxiMill HFC 19 wurde bereits in verschiedenen Anwendungstests unter Beweis gestellt. So ließ das System von CERATIZIT das beste Wettbewerbsprodukt im direkten Vergleich weit hinter sich. Bei einer gemeinsamen Schnittgeschwindigkeit von vc 50 m/min konnten mit dem HFC 19 sowohl beim Vorschub pro Zahn (CERATZIT: fz 0,71mm / Wettbewerb: fz 0,25mm) als auch in der Schnitttiefe (CERATZIT: ap 3,3mm / Wettbewerb: ap 3,0mm) deutlich höhere Werte gefahren werden. Dementsprechend erstaunlich war auch das Ergebnis. Mit dem MaxiMill HFC 19 konnte die Bearbeitungszeit nicht nur um fast 60 % reduziert, sondern auch dreimal mehr Bauteile gefertigt werden. Fertigungsbetriebe, die möglichst viel Material in kürzester Zeit zerspanen möchten, sind mit dem Hochvorschubfrässystem bestens beraten.

Die Aufsteckfräser sind mit Durchmesser 63–160 mm erhältlich. Die Wendeschneidplatten mit BLACKSTAR™- und SILVERSTAR™-Beschichtung stehen in den Spanleitstufen -F40, für die Bearbeitung von hochwarmfesten und nichtrostenden Werkstoffen, und -M50, für die Bearbeitung von Stahl, nicht rostenden Stählen und Eisenguss, zur Verfügung.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.ceratizit.com.

Cutting Solutions by CERATIZIT auf der EMO 2017 in Hannover:
18. bis 23. September 2017 – Halle 5, Stand B70


CERATIZIT mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle

CERATIZIT ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. In verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile ist die CERATIZIT Gruppe Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

 

Mit weltweit über 7.000 Mitarbeitern an 27 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 60 Niederlassungen ist CERATIZIT ein Global Player der Hartmetallbranche. Der Technologieführer investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzt mehr als 600 Patente. Innovative Hartmetall-Lösungen von CERATIZIT werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Medizinindustrie eingesetzt.

 

Die international agierende CERATIZIT-Gruppe vereint die vier Kompetenzmarken Cutting Solutions by CERATIZIT, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT und Toolmaker Solutions by CERATIZIT. Zum Hartmetall-Hersteller gehören außerdem die Tochterunternehmen WNT, Günther Wirth und CB-CERATIZIT sowie die Werkzeughersteller PROMAX Tools, Klenk, Cobra Carbide India, Becker Diamantwerkzeuge und Best Carbide Cutting Tools.

Cutting Solutions by CERATIZIT - Ihr kreativer Partner für den kompetenten Dialog

Cutting Solutions by CERATIZIT ist die Kompetenzmarke für innovative Werkzeuglösungen in der Zerspanung. Die CERATIZIT-Gruppe bietet unter dem Namen ein Vollsortiment von Premium-Standardprodukten wie Wendeschneidplatten- und Vollhartmetall-Werkzeugen an. Der kreative Partner geht darüber hinaus den intensiven Dialog mit seinen Kunden ein, um auch individuelle oder branchenspezifische Zerspanungslösungen zu entwickeln, etwa für die Automobilindustrie oder die Energie- und Transportbranche. Dafür beherrscht und kontrolliert die CERATIZIT-Gruppe die gesamte Prozesskette der Hartmetallproduktion – vom Rohstoff bis zum finalisierten Zerspanungsprodukt. Im Vertrieb der Marke setzt das Unternehmen auf ein weltweites Netz von hochgradig kompetenten Handelspartnern.

  • Wenn es mal etwas mehr sein darf: Mit dem neuen MaxiMill HFC 19 von Cutting Solutions by CERATIZIT sind Zustelltiefen bis zu 3,3 mm möglich. Damit wird der Begriff „Schruppen“ neu definiert.

Pressekontakt Kommunikation

Parwez Farsan

CERATIZIT S.A.
101, Route de Holzem
LU-8232 Mamer, Luxembourg

Tel: +352 31 20 85-692
parwez.farsan@ceratizit.com