Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Unternehmen > News & Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNGEN

25.02.2014

Innovative Hartmetall- und Cermet-Produkte auf der GrindTec

  • Stäbe mit Vierkanalsystem: Bei gleichem Druck fließt eine höhere Menge an Kühlschmiermittel durch das Werkzeug.

  • CTS20D–DualBlank: Zwei unterschiedliche Hartmetallqualitäten - Hochleistungssorte CTS20D im Schneidenbereich, ressourcenschonendes Recylingmaterial TMG30 im Schaftbereich.

  • Stäbe aus Cermet überzeugen durch hohe Warmhärte sowie Beständigkeit gegen Thermoschock und Oxidation.

CERATIZIT präsentiert Lösungen für Präzisionswerkzeughersteller und für die Holzbearbeitung

CERATIZIT S. A., Mamer, Luxemburg (Hauptsitz), Februar 2014

Auf der GrindTec, 19. – 22. März 2014 in Augsburg, zeigt CERATIZIT seine neuesten Entwicklungen bei Hartmetallstäben: Stäbe mit einem Vierkanalsystem, Fräserrohlinge aus zwei unterschiedlichen Hartmetallqualitäten und eine Neuauflage an Cermetstäben. Zudem stellt CERATIZIT selbstschärfende und schnell lötbare Sägezähne für die Holzbearbeitung vor.

CERATIZIT hat sein Produktportfolio erweitert und bringt CTS20D – DualBlank auf den Markt. Dieser universal einsetzbare Fräserrohling besteht aus zwei unterschiedlichen Hartmetallqualitäten. Im Schneidenbereich, wo hohe Leistung gefragt ist, besteht der Rohling aus der Hochleistungssorte CTS20D. Der Schaftbereich besteht aus dem ressourcenschonenden Recylingmaterial TMG30. „Uns ist wichtig, dass wir mit den Wolframressourcen verantwortungsbewusst und nachhaltig umgehen.“, so Christian Buschneg, Produktmanager bei CERATIZIT. „Deshalb bieten wir jetzt die DualBlank-Technologie auch mit unserer Premiumsorte CTS20D an.“

Stäbe mit Vierkanalsystem für eine bessere Kühlung

Um die Leistungsfähigkeit von VHM-Bohrern zu steigern, hat CERATIZIT das Stäbeprogramm mit vier gedrallten Kühlkanälen entwickelt. Durch  zwei zusätzliche Kühlkanäle fließt bei gleichem Druck eine höhere Menge an Kühlschmiermittel durch das Werkzeug. Zudem ist durch die gleichmäßigere Verteilung der Kühlschmiermittel der Wärmegradient an der Schneidkante sehr niedrig. Dies reduziert deutlich die Spannung im Material und damit verbunden auch das  Bruchrisiko.

Cermet: Hohe Wärmhärte und Beständigkeit gegen Thermoschock und Oxidation

Als einziger Stabhersteller bietet CERATIZIT ab sofort wieder Cermet-Stäbe an. Diese werden vor allem für Reibahlen, aber auch für Fräsanwendungen verwendet. Während des Reib-Prozesses entstehen hohe Temperaturen an den Schneidkanten. Die Sorte CTF28T weist eine hohe Warmhärte und Beständigkeit gegen Thermoschock und Oxidation auf. Cermet eignet sich hervorragend zur Bearbeitung von Stahl und Gusseisen. Dabei müssen die Werkzeuge, im Gegensatz zu Hartmetall, nicht beschichtet werden. Somit  können sehr scharfkantige Schneiden und damit hohe Oberflächengüten erzielt werden.

Sägezähne: selbstschärfend, schnell lötbar und leicht

Für die Holzbearbeitung präsentiert CERATIZIT zwei Produktneuheiten:

CTDIA02 besticht durch  einen höchst innovativen Schichtaufbau. Dieser lässt den Sägezahn von selbst schärfen und erreicht einen Standweg von bis zu 250 Kilometern. Die Oberflächengüte des Werkstücks ist während der gesamten Nutzungsdauer sehr hoch.

Das Hauptmerkmal der neuen Sägezahn-Serie 60000 ist der Radius am Zahn. Dieser leitet die Wärme besonders gut und ermöglicht ein schnelles Verlöten. So entsteht ein homogenes Gefüge zwischen dem Hartmetall und Trägerkörper.  Zudem verringert die veränderte Form das Gewicht des Sägezahns.

Besuchen Sie uns!

Es stehen Ihnen täglich unsere Hartmetallexperten für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie finden uns in Halle 5/Stand 5137.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Fachvortrag: Schleifbarkeit von Hartmetall

Die Beurteilung, ob sich ein Schneidstoff gut schleifen lässt, erfolgt nach mehreren Kriterien: Schleifkräfte, erforderliche Schnittleistung, Temperaturentwicklung am Werkstück, Schleifscheibenverschleiß und die Oberflächenqualität der geschliffenen Nut. Johannes Mayr, Entwicklungsingenieur bei CERATIZIT, hält dazu einen Fachvortrag auf der GrindTec. Er erklärt die vielfältigen Eigenschaften von Hartmetall und stellt die Auswirkung auf die Schleifperformance dar.

Der Vortrag „Untersuchung und Bewertung der Schleifbarkeit von Hartmetall“ findet am Samstag, 22.03.14 um 14:00 Uhr in Halle 5 statt.

CERATIZIT – mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle

CERATIZIT ist seit über 90 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Familienunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten und Stäbe aus Hartstoffen. In verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile ist die CERATIZIT GROUP Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

 

Mit weltweit über 6.000 Mitarbeitern an 24 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 50 Niederlassungen ist CERATIZIT ein Global Player der Hartmetallbranche. Der Technologieführer investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzt mehr als 600 Patente. Innovative Hartmetall-Lösungen von CERATIZIT werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Petroindustrie eingesetzt.

 

Die international agierende CERATIZIT GROUP vereint die vier Kompetenzmarken Cutting Solutions by CERATIZIT, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT und Toolmaker Solutions by CERATIZIT. Zum Hartmetall-Hersteller gehören außerdem die Tochterunternehmen WNT, Günther Wirth und CB-CERATIZIT sowie die Vollhartmetall-Werkzeughersteller PROMAX Tools, Klenk und Cobra Carbide India.

  • Stäbe mit Vierkanalsystem: Bei gleichem Druck fließt eine höhere Menge an Kühlschmiermittel durch das Werkzeug.

  • CTS20D–DualBlank: Zwei unterschiedliche Hartmetallqualitäten - Hochleistungssorte CTS20D im Schneidenbereich, ressourcenschonendes Recylingmaterial TMG30 im Schaftbereich.

  • Stäbe aus Cermet überzeugen durch hohe Warmhärte sowie Beständigkeit gegen Thermoschock und Oxidation.

Pressekontakt Marketing

Martin Sprung

CERATIZIT S.A.
Route de Holzem 101
L-8201 Mamer, Luxemburg

Tel: +352 31 20 85-875
martin.sprung@ceratizit.com