Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Unternehmen > News & Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNGEN

15.11.2013

Kompetenz und Innovation an einem Standort: Von der Pulvermetallurgie bis hin zu Hartmetallstäben und Wendeschneidplatten

  • In der Tooling Academy, dem Prüf- und Schulungszentrum, werden die Bearbeitungsprozesse der Kunden getestet.

  • „Das perfekte Zusammenspiel zwischen Schneidstoff, Werkzeugdesign und Anwendungsparameter schafft hochleistungsfähige Werkzeuge“, erklärt Dr. Uwe Schleinkofer, Leiter Forschung und Entwicklung Zerspanung.

Der Hartstoffexperte CERATIZIT stockt seine Produktionskapazitäten am Standort Reutte/Breitenwang auf.

CERATIZIT S. A., Mamer, Luxemburg (Hauptsitz), November 2013

Der Hartstoffexperte CERATIZIT stockt seine Produktionskapazitäten am Standort Reutte/Breitenwang auf. Die Erweiterung ist auf das Wachstum von CERATIZIT im Geschäftsbereich Zerspanung abgestimmt. Sie erstreckt sich über die gesamte Prozesskette: von der Pulverentwicklung über die Formgebung und das Sintern bis hin zur Oberflächenveredelung.

Aus Reutte auf den Weltmarkt

In Reutte werden Wendeschneidplatten und Stäbe produziert. Die Hartstofflösungen kommen immer dort zum Einsatz, wo Metalle flexibel, schnell und effizient bearbeitet werden müssen. Für die Automobilindustrie entstehen hier beispielsweise Lösungen, um Bremsscheiben, Motorbauteile und  Aluminiumräder zu bearbeiten. Für die Energie- und Luftfahrtindustrie werden Hochleistungswerkzeuge für die Bearbeitung von Turbinenschaufeln gefertigt. Die Präzisionswerkzeugindustrie bearbeitet die Stäbe und Formteile von CERATIZIT zu Bohrern und Fräsern aus Vollhartmetall.

Vom Rohstoff bis zum Produkt

Produkte von CERATIZIT sind in zahlreichen Branchen im Einsatz: Die Anwendungen im Maschinenbau, im Fahrzeugbau oder in der Luft- und Raumfahrttechnik stellen hohe Anforderungen hinsichtlich Zerspanungsleistung und Verschleißbeständigkeit. Die Werkstoffe aus Reutte sind hierbei ausreichend zäh, um nicht zu brechen und zudem hart genug, um bei hohen Schnittgeschwindigkeiten oder stark abrasiven Werkstückmaterialien nicht zu schnell zu verschleißen.
Voraussetzung dafür ist, dass das Unternehmen die gesamte Prozesskette beherrscht: Sie beginnt mit der Bestimmung der Zusammensetzung des Pulvers, gefolgt von der Pulveraufbereitung, der Formgebung, dem Sintern, Finalisieren und Beschichten bis zur Oberflächenveredelung.

Eigenes Schulungszentrum „Tooling Academy“

Neben den Herstellungsprozessen und der metallurgischen Kompetenz ist das Verständnis des Zusammenspiels zwischen Schneidstoff, Werkzeugdesign und Anwendungsparameter absolut notwendig. Nur so entstehen Hochleistungsprodukte. Hierfür bietet die „Tooling Academy“, ein Prüf- und Schulungszentrum insbesondere für CERATIZIT-Kunden, umfangreiche Möglichkeiten, die Bearbeitungsprozesse, in denen die Wendeschneidplatten zum Einsatz kommen, praktisch zu testen.

Neue Entwicklungsabteilung Hartmetallstäbe und Formteile

CERATIZIT arbeitet weltweit vernetzt an den Innovationen von heute und morgen. Eine Grundlage für die Innovationskraft von CERATIZIT sind die kontinuierlichen Investitionen in Grundlagenforschung, Prozesstechnik, Produktentwicklung und Anwendungstechnik. Die neu gegründete Entwicklungsabteilung für Hartmetallstäbe und Formteile wird künftige Kundenanforderungen in noch kürzeren Zyklen in Lösungen umsetzen.
Dr. Roland Barbist, Leiter Forschung & Entwicklung Stäbe und Formteile: „In diesem Jahr haben wir die neu entwickelte CTS-Sortenreihe auf den Markt gebracht, die sich durch verbesserte Zähigkeit und höhere Schneidkantenstabilität und damit höhere Standzeit auszeichnet.“

Colourful Coat: bestes Beispiel für erfolgreiche Innovation

Schneidplatten mit der CVD-Beschichtung „Colourful Coat“ sind mehrlagig mit Aluminiumoxid beschichtet. Die Beschichtung sorgt für stabile Schneidkanten und verlängert dadurch die Standzeit der Werkzeuge um 30 bis 50 Prozent. Zudem bietet sie einen optischen Indikator für den Verschleiß.
„Der große Erfolg bei den Kunden veranlasste uns, diese neue Beschichtung auf weitere Anwendungen, wie Stechen, Drehen und Multifunktionswerkzeuge auszuweiten. Sogar in der Schwerzerspanung kommt sie nun zum Einsatz“, so Dr. Uwe Schleinkofer, Leiter Forschung & Entwicklung Zerspanung.

CERATIZIT – mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle

CERATIZIT ist seit über 90 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Familienunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten und Stäbe aus Hartstoffen. In verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile ist die CERATIZIT GROUP Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

 

Mit weltweit über 6.000 Mitarbeitern an 24 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 50 Niederlassungen ist CERATIZIT ein Global Player der Hartmetallbranche. Der Technologieführer investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzt mehr als 600 Patente. Innovative Hartmetall-Lösungen von CERATIZIT werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Petroindustrie eingesetzt.

 

Die international agierende CERATIZIT GROUP vereint die vier Kompetenzmarken Cutting Solutions by CERATIZIT, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT und Toolmaker Solutions by CERATIZIT. Zum Hartmetall-Hersteller gehören außerdem die Tochterunternehmen WNT, Günther Wirth und CB-CERATIZIT sowie die Vollhartmetall-Werkzeughersteller PROMAX Tools, Klenk und Cobra Carbide India.

  • In der Tooling Academy, dem Prüf- und Schulungszentrum, werden die Bearbeitungsprozesse der Kunden getestet.

  • „Das perfekte Zusammenspiel zwischen Schneidstoff, Werkzeugdesign und Anwendungsparameter schafft hochleistungsfähige Werkzeuge“, erklärt Dr. Uwe Schleinkofer, Leiter Forschung und Entwicklung Zerspanung.

Pressekontakt Marketing

Martin Sprung

CERATIZIT S.A.
Route de Holzem 101
L-8201 Mamer, Luxemburg

Tel: +352 31 20 85-875
martin.sprung@ceratizit.com