Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Unternehmen > News & Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNGEN

18.09.2013

Stäbe aus neuen Hartmetallsorten und mit verbessertem Kühlkanalsystem

  • Die neuen CTS-Hartmetallsorten für Stäbe und Formteile überzeugen mit verbesserter Zähigkeit und Warmfestigkeit.

  • Zur optimalen Kühlung der Schneidkante hat CERATIZIT ein Stäbeprogramm mit vier gedrallten Kühlkanälen konzipiert.

CERATIZIT führt die CTS-Sortenreihe für Stäbe und Formteile ein und bietet ein Stäbeprogramm mit vier gedrallten Kühlkanälen

CERATIZIT S. A., Mamer, Luxemburg (Hauptsitz), September 2013

Die neue CTS-Sortenreihe für Stäbe und Formteile überzeugt mit Zähigkeit und Warmfestigkeit. Zudem bringt CERATIZIT ein Vierkanal-Programm auf den Markt, das eine optimale Kühlung der Schneidkante garantiert und die Späne schnellstmöglich entfernt.

Damit Präzisionswerkzeuge in jeglichen Anwendungsgebieten eine überdurchschnittliche Leistung erbringen, ist ein hochwertiges Hartmetall notwendig. Die Anforderungen an die Werkzeuge und somit an das Hartmetall steigen jedoch stetig. Deshalb hat CERATIZIT die CTS-D-Sorten entwickelt, die die bisherigen TSM- und MG-Sorten ersetzen.

Die aus drei Hartmetallsorten bestehende CTS-D-Reihe zeichnet sich durch verbesserte Zähigkeit und Wärmebeständigkeit aus.  CTS12D eignet sich für Aluminiumlegierungen und abrasive Werkstoffe wie Graphit. Zudem lässt sie sich auf Grund des homogenen Gefüges und des niedrigen Bindergehalts hervorragend diamantbeschichten. Für das Bearbeiten von Guss- und Nicht-Eisen-Werkstoffen bringt CTS15D die notwendige Zähigkeit mit. Mit der dritten CTS-Sorte, CTS20D, ist es gelungen, eine Universalsorte für die Stahlzerspanung sowie für das Bearbeiten von rostfreien oder hochwarmfesten Legierungen zu entwickeln. Ihre verbesserte Zähigkeit bietet eine erhöhte Sicherheit gegen Ausbrüche und erlaubt höhere Belastungen.

Optimale Kühlung mit Vierkanal-Programm

Bei Bohranwendungen erfahren die Schneidkanten der Werkzeuge je nach Werkstoff und Prozess sehr hohe thermische und mechanische Belastungen. Um diese Belastungen so gering wie möglich zu halten, hat CERATIZIT das Stäbeprogramm mit vier gedrallten Kühlkanälen konzipiert. Bei gleichem Kühlmitteldruck fließt eine höhere Menge an Kühlschmiermittel durch das Werkzeug. Die beiden inneren Kanäle kühlen und schmieren die Schneidkante und sorgen für sehr gutes Schnittverhalten. Die beiden äußeren Kühlbohrungen spülen die Späne optimal heraus. Mit dem neuen Vierkanal-Programm erreichen Werkzeuge auch bei höheren Schnittwerten eine lange Lebensdauer.

  • Die neuen CTS-Hartmetallsorten für Stäbe und Formteile überzeugen mit verbesserter Zähigkeit und Warmfestigkeit.

  • Zur optimalen Kühlung der Schneidkante hat CERATIZIT ein Stäbeprogramm mit vier gedrallten Kühlkanälen konzipiert.

Pressekontakt Marketing

Martin Sprung

CERATIZIT S.A.
Route de Holzem 101
L-8201 Mamer, Luxemburg

Tel: +352 31 20 85-875
martin.sprung@ceratizit.com