Sprachauswahl
×
Suche
Sprache
Home > Unternehmen > News & Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNGEN

08.08.2011

Traumhaft verschleißfest und wärmeleitfähig: Heißkanalspitzen aus Hartmetall erhöhen die Standzeit um ein Vielfaches

  • Die äußerst verschleißfesten und wärmeleitfähigen Heißkanalspitzen aus Hartmetall erhöhen die Standzeit um ein Vielfaches.

Neue Heißkanalspitzen von CERATIZIT: Kunststoffhersteller sparen Kosten bei konstant hoher Qualität

CERATIZIT S. A., Mamer, Luxemburg (Hauptsitz), Juli 2011

Nachdem  CERATIZIT bereits in verschiedenen Anwendungsbereichen der Kunststoffindustrie tätig war, bietet der Hartmetallexperte nun auch  Produktlösungen für die Heißkanaltechnik an. Die neuen Heißkanalspitzen aus Hartmetall sind besonders verschleißfest und wärmeleitfähig. Sie erhöhen die Standzeit um ein Vielfaches, sparen bei den Kunststoffherstellern so unmittelbar Kosten.

Hartmetalle von CERATIZIT werden überall dort eingesetzt, wo Wärmeleitfähigkeit in Verbindung mit Verschleißfestigkeit (hoher Härte), hoher Festigkeit und hohen Temperaturen erforderlich ist. CERATIZIT bietet seit Jahren Produktlösungen für die Kunststoffindustrie. Seit seiner neuesten Produktinnovation deckt CERATIZIT mit seinen Produkten nun die gesamte Wertschöpfungskette der Kunststoffindustrie ab: von der Granulatherstellung (Pelletizing) über die Heißkanaltechnik bis hin zu Recyclingprozessen.

Kunststoffhersteller hatten bisher das Problem, dass sie mit ihren Heißkanalspitzen aus verschiedensten Legierungen (z.B. CuBe) zwar eine hohe Wärmeleitfähigkeit hatten, jedoch waren die Materialien nicht verschleißfest genug. In 2006 stellte sich CERATIZIT diesem Problem und begann in engem Kontakt mit namhaften Kunststoffherstellern die Entwicklungsphase. Mit seinem langjährigen technologischem Know-how entwickelte CERATIZIT eine Hartmetalllösung, die den Kunststoffherstellern in der Heißkanaltechnik alle Vorteile bietet: Verschleißfestigkeit, hohe Wärmeleitfähigkeit, hohe Korrosions- und Temperaturbeständigkeit.

Verbesserung der Standzeit

Bevor die neuen Heißkanalspitzen auf den Markt kamen, führte CERATIZIT mehrere Testreihen bei verschiedenen Kunden durch. Die Tests verliefen unter den gleichen Bedingungen wie in der Praxis – bei Temperaturen zwischen 250°C und 350°C. Die Kunden waren begeistert. Gerade bei glasfaserverstärkten Kunststoffmaterialien, bei denen das Verschleißproblem eklatant war, erzielte CERATIZIT mit seinen Hartmetallqualitäten einzigartige Resultate. Die Standzeit konnte um ein Vielfaches verlängert werden. Wegen der höheren Standzeit, die aus den Produkteigenschaften resultiert, hat der Kunde einen hohen Nutzen: er spart Kosten bei konstant hoher Qualität.

Die neuen Heißkanalspitzen sind baugleich mit den bisherigen Spitzen und können in die vorhandenen Werkzeugsysteme eingesetzt werden. Zudem stellt CERATIZIT dank seiner flexiblen Produktionstechnologien sogar komplizierteste Geometrien nach Kundenwunsch her.

Maßgeschneiderte Hartmetallprodukte für die Kunststoffindustrie

„Das besondere an CERATIZIT ist, dass wir unseren Kunden nicht nur Standardlösungen zur Verfügung stellen. Wir liefern maßgeschneiderte Werkzeuglösungen, optimiert für die speziellen Anforderungen“, beschreibt Sonja Stern, Produktmanagerin für Kunststoffindustrie bei CERATIZIT, die Strategie der konsequenten Kundenorientierung des Hartmetallspezialisten. „Wir sehen uns als Partner der Kunden. Mit unserer langjährigen Erfahrung mit Hartmetallen entstehen innovative Lösungen in direkter Zusammenarbeit mit den Anwendern. Das Ergebnis sind zukunftsweisende Produktideen aus Hartmetall für die Kunststoffindustrie.“

CERATIZIT auf der FAKUMA 2011

Vom 18. bis zum 22. Oktober 2011 findet in Friedrichshafen am Bodensee die 21. internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung, FAKUMA, statt. Am Gemeinschaftsstand 3211 des Netzwerks INNONET Kunststoff in Halle A3 präsentiert Hartmetallexperte CERATIZIT alles rund um das Thema Kunststoffbearbeitung und  -verarbeitung.

CERATIZIT – mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle

CERATIZIT ist seit über 90 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Familienunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten und Stäbe aus Hartstoffen. In verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile ist die CERATIZIT GROUP Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

 

Mit weltweit über 6.000 Mitarbeitern an 24 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 50 Niederlassungen ist CERATIZIT ein Global Player der Hartmetallbranche. Der Technologieführer investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzt mehr als 600 Patente. Innovative Hartmetall-Lösungen von CERATIZIT werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Petroindustrie eingesetzt.

 

Die international agierende CERATIZIT GROUP vereint die vier Kompetenzmarken Cutting Solutions by CERATIZIT, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT und Toolmaker Solutions by CERATIZIT. Zum Hartmetall-Hersteller gehören außerdem die Tochterunternehmen WNT, Günther Wirth und CB-CERATIZIT sowie die Vollhartmetall-Werkzeughersteller PROMAX Tools, Klenk und Cobra Carbide India.

  • Die äußerst verschleißfesten und wärmeleitfähigen Heißkanalspitzen aus Hartmetall erhöhen die Standzeit um ein Vielfaches.

Pressekontakt Marketing

Martin Sprung

CERATIZIT S.A.
Route de Holzem 101
L-8201 Mamer, Luxemburg

Tel: +352 31 20 85-875
martin.sprung@ceratizit.com