×
Home > Service > Recycling

RECYCLING





Hartmetall-Recycling: Umweltfreundlich, nachhaltig & wirtschaftlich

Einfacher geht’s nicht: Wir kümmern uns um die komplette Abwicklung. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an recycling@ceratizit.com oder nutzen Sie das untenstehende Anfrageformular.

 

Ressourcen-Schonung und Umweltverantwortung: Recycling bei CERATIZIT

Mit der bewussten Schonung von begrenzten Primärressourcen ist es unser Bestreben, den Anteil an wiedergewonnenen Werkstoffen durch Hartmetall-Recycling deutlich zu steigern. Zudem grenzt CERATIZIT durch das Recycling von Sekundärstoffen die Folgen intensiven Bergbaus, wie Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden sowie den Einsatz großer Energiemengen ein.

Soziale und ökologische Verantwortung durch Minimierung des Energieeinsatzes

Ziel der Versorgungspolitik der CERATIZIT-Gruppe ist auch die Minimierung der Abhängigkeiten von einzelnen Regionen und Lieferanten und die Verwendung von Rohstoff en aus konfliktfreien und nachhaltigen Quellen. Über 80 % der Primärproduktion von Wolfram erfolgen in der Volksrepublik China und über 60 % des Kobalts werden in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut.

CERATIZIT vertraut nur Geschäftsbeziehungen mit Mitgliedern der TI-CMC, die als konfliktfreie Wolframhersteller gelten oder sich im Verifi zierungsprozess befinden. CERATIZIT ist Gründungsmitglied der Arbeitsgruppe TI-CMC (Tungsten Industry Confl ict Minerals Council), die einheitliche Vorgehensweise entwickelte, um Wolframhersteller hinsichtlich Ihrer Compliance mit den Vorgaben überprüfen zu können. Mit der Unterstützung des TI-CMC machen wir uns auch für die konfliktfreie Beschaffung von Wolfram stark und bekennen uns zur Einhaltung der TI-CMC Richtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier: www.ti-cmc.org.

 

Ihr Vorteil: Wir schließen den Kreislauf vom Sekundärrohstoff zum Fertigprodukt

Nicht nur extern, sondern auch in internen Prozessen optimiert die CERATIZIT-Gruppe die Ausbeute stetig und vermeidet das Anfallen von Sekundärrohstoffen. Auch der angebotene Nachschleifservice für unsere Kunden trägt zur Nachhaltigkeit entscheidend bei.

Unser Rücknahmepreis von Hartmetallen orientiert sich immer am aktuellen Marktpreis. Wir organisieren für Sie die komplette Abwicklung und stellen dazu kostenlos mengenspezifische Sammelbehälter und Transportlösungen zur Verfügung.

 

Zertifizierte Recycling-Verfahren – hochwertige Hartmetallsorten

Die CERATIZIT-Gruppe hat zertifizierte Verfahren nach ISO 9001 und ISO 14001 entwickelt, welche Hartmetallprodukte nach Gebrauch in wiederverwendbares Pulver umwandeln. Ziel ist es, genutztes Hartmetall mit äußerst geringem Energieeinsatz vollständig zu recyceln. Die Rückführung der Endprodukte in die Ausgangswerkstoffe kann für Hartmetall in zwei unterschiedlichen Verfahren erfolgen:

▲ Der thermische Zink-Prozess (bei hohem Hartmetallgehalt mit sehr geringem Chemikalieneinsatz)

▲ Der chemische Prozess (bei Pulvern oder niedrigem Hartmetallgehalt mit sehr niedrigem   Energieeinsatz)

 

Wussten Sie, was in Ihrem verschlissenen Produkt steckt?

In Ihrem Hartmetallteil stecken hohe Anteile der begehrten Werkstoffe Kobalt (Co) und Wolfram (W). Je nach Härtegrad des Hartmetalls liegt der Wolfram-Anteil zwischen 65 % und 90 %, der von Kobalt bei bis zu 25 %. Kobalt wird unter anderem auch für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus benötigt, und ist durch die steigende E-Mobilität einer der gefragtesten Werkstoffe.

Die primäre Gewinnung von Kobalt und Wolfram durch Erz ist aufwendig – um eine Tonne Wolfram zu erhalten, müssen 250 Tonnen Erz abgebaut und verarbeitet werden. Recycling von gebrauchtem Hartmetall hat eine sehr viel bessere Materialausbeute sowie eine bessere Umweltbilanz: Im Herstellungsprozess mittels Hartmetall-Recycling können im Vergleich zur Herstellung mit Primärrohstoffen 40 % des CO2-Ausstoßes (unter Berücksichtigung von Chemikalien etc.) und 75 % der eingesetzten Primärenergie eingespart werden.
 

 

Kontaktformular



Zu recycelndes Material

Preisfestlegung nach persönlichem Gespräch.

Falls wir Ihr Altmetall abholen, bitte geben Sie Adresse und Wunschdatum an:

Ich willige ein, dass meine Daten an die Firma Stadler Metalle GmbH & Co. KG weitergegeben werden und mich diese Firma per E-Mail und Telefon zum Zwecke der Angebotserstellung kontaktiert.

* Pflichtfelder

Welche Sekundärrohstoffe kann ich über diesen Weg zum Recycling geben?

Der Schwerpunkt liegt auf Hartmetallen in allen Formen. Als Partner in Sachen Ein- und Verkauf von Sekundärrohstoffen bietet ihnen unser Kooperationspartner Stadler Metalle zusätzlich die Komplettleistung rund um alle Metalle und Legierungen.

Was sind Hartmetalle und wie erkenne ich sie?

Hartmetall ist ein Verbundwerkstoff aus 85-95% Wolframkarbid (WC) als harter Phase und 5-15% Kobalt (Co) als sogenannte Matrix, kann aber auch Nickel als Binder enthalten. Hartmetall kann an der hohen Dichte von 13-16 g/cm3, welche somit doppelt so hoch ist wie die von Stählen erkannt werden.

Wie ordne ich meine Sekundärrohstoffe den richtigen Arten zu?

Wir unterscheiden sechs Arten von Sekundärrohstoffen: Hartmetall Bohrer und Fräser (rund); Hartmetall Wendeschneidplatten (eckig); Hartmetall gemischt (stückig); Verschleißteile aus Hartmetall; Hartmetallpulver; Wolfram- und Wolframlegierungen; andere metallische Sekundärrohstoffe. In der beigefügten Information finden Sie detailliertere Zuordnungen.

Weitere Beschreibung zu Sekundärrohstoffen

  • Hartmetall Bohrer und Fräser (rund): Gewindefräser, Gewindebohrer, Bohrer, Fräser, Rohlinge, Printbohrer, Reibahlen, Senker
  • Hartmetall Wendeschneidplatten ohne Cermets (eckig): Wendeplatten, Wendeschneidplatten, PKD bestückte Wendeplatten
  • Hartmetall gemischt (stückig): Verschleißteile, Hobelmesser, Holzmesser, Kreissägeblätter, Kugeln, Matrizen, Profilmesser, Stanzwerkzeuge, Stichel, Zentrierspitzen, Ziehsteine, Kaltschlagmatrizen, Presswerkzeuge, Straßenkratzer, Umformwerkzeuge, Walzringe, Buchsen, Formteile, Glasschneiderädchen, Papierschneidemesser
  • Weichschrott: Schlamm, Staub, Späne, Hartmetall Kehrabfälle, Hartmetall ungesintert, Pressbruch, Hartmetall Grünlinge
  • Wolfram- und Wolframlegierungen: Wolframpulver, Wolframbauteile, Schwermetall, Wolfram-Kupfer (WCu), Wolfram-Nickel (WNi), Densimet, Densalloy
  • Andere metallische Sekundärrohstoffe: Nickellegierungen, Kobaltlegierungen, Titanlegierungen, Ferrolegierungen, Reinmetalle, Edelstahl, HSS, Werkzeugstahl

Wie stelle ich meine Sekundärrohstoffe zum Versand oder zur Abholung sinnvoll zusammen?

Liegen die Chargen getrennt nach den oben genannten Arten vor, so verpacken Sie diese bitte separat. Mehrere Chargen können getrennt in einen Transportbehälter gegeben werden. Besondere Maßnahmen sind bei Pulvern und Schlämmen notwendig. Wir beraten Sie gern dazu.

Wer ist mein Recycling-Partner?

Bestehende Kunden der CERATIZIT-Gruppe erhalten für Hartschrotte grüne Versandkisten und Rücksendelabels für Mengen, für die dies sinnvoll ist. Die Verrechnung erfolgt über das Kundenkonto. Neukunden, größere Hartschrottmengen, andere Arten von Hartschrotten und andere Metalle werden über Stadler Metalle als Kooperationspartner abgewickelt. Recycling ist Vertrauenssache. Wir garantieren fachgerechte Entsorgung, faire Preise und einen vertrauensvollen Umgang.

Abhängig davon, wer ihr Recycling-Partner ist (s.o.), werden sie entweder innerhalb eines Werktags von Ceratizit direkt kontaktiert oder Stadler Metalle in Türkheim/Deutschland als verbundenes Partnerunternehmen und zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb kontaktiert sie ebenfalls umgehend.

Wie gestaltet sich die Preisfindung?

Der Gesamtpreis hängt von der Menge, dem Abholort, der Art und den aktuellen Rohstoffnotierungen ab. Während der Preis für Hartmetallschrotte einfach zu berechnen ist, unterliegen besonders Weichschrotte aber auch andere Metalle starken Schwankungen in der Zusammensetzung, sodass eine genau Preisfindung erst nach Rücksprache möglich ist.